Schaf ab Hof kaufen Berchtesgadener Land
Daheim,  Produzenten

Schafzucht Aschauer

Renate und Josef Aschauer hüten einen ganz besonderen Schatz. Ihre Rund 35 Schafe. Aber nicht die gewöhnlichen weißen Bergschafe, die man so kennt – nein, hier haben Alpine Steinschafe ihr Zuhause. Und zur Zeit sogar etwas mehr als 35, jede Nacht kommen neue Lamperl dazu. Sie sind eine ganz besondere und leider schon fast in Vergessenheit geratene Art.

Wir haben Renate, die Schafe und ihre Bodygards besucht. Ton an 🙂


Meine Liebeserklärung an das Alpine Steinschaf

Sie sind kunterbunt! Normalerweise kennt man ja weiße Schafe. Manchmal auch noch mit schwarzem Kopf, aber mehr Vielfalt ist es dann eigentlich nicht mehr. Bei den Alpinen Steinschafen ist das anders: Hier ist bunt erlaubt sogar erwünscht! Braune, weiße, schwarze, fleckige. Besonders schön finde ich auch die filigrane Kopfform. Wie wir bei Renate waren konnte ich mich gar nicht satt sehen. Vor allem die kleinen Lamperl haben mein Herz erobert!


Den Ursprung in der Ramsau

Renate hat mir auch ganz stolz erzählt, dass Sie eine der ältesten Schafzuchten für das Alpine Steinschaf sind. Mit Zuchtbucheintrag und allem drum und dran. Hier geht es ganz genau. Mit viel Herzblut will man die Sorte erhalten. Daher auch ihr Motto: „Erhalten einer alten Rasse durch Aufessen“. Da habe ich auch erst mal gestutzt, aber wenn man dann genauer drüber nachdenkt hat sie vollkommen recht. Sie erzählt weiter: „Je mehr wir verkaufen können, desto mehr können wir auch züchten und erhalten somit diese alte Rasse. Wenn wir nichts verkaufen geht die Rasse verloren.“

Renate und ihre Schafe


Verkauft wird hier nur Lammfleisch. Im Ganzen oder Halben. Aber Achtung: Die Warteliste ist lang. Wer trotzdem in den Genuss kommen und vielleicht auch gar nicht selber kochen will, kann getrost zum Hotel Rehlegg in der Ramsau gehen. Sie sind Renates größter Abnehmer und bieten leckere Variationen an.

Zwei mal im Jahr wird geschoren

Aus der Wolle werden Produkte aus reiner Alpiner Steinschafwolle hergestellt. Es werden Socken und Jacken gestrickt, Decken gewebt und viele Filzprodukte hergestellt. Kalte Füße sind mit den Filz-Einlegesohlen und den Pantoffeln passé. Hier direkt an der Schafzucht gibt es Renates Wimmbach’s Wollstadl, praktisch den eigenen kleinen Hofladen für viele Woll- und Filzprodukte.

Produkte aus eigener Wolle


Wenn ihr noch auf der Suche nach einem einfachen Lammrezept für Ostern seid, schaut mal hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.