Spargelsalat mit Ei und Honig-Senf-Dressing
Vegetarisch

Lauwarmer Spargel mit Honig-Senf-Vinaigrette

Ich bin immer wieder auf der Suche nach schnellen, gesunden, regionalen Rezepten ohne viel Aufwand. Geht nicht? Oh doch! Mein Spargel-Rezept macht’s möglich! In nur 15 Minuten habt ihr ein köstliches Essen, das wirklich gute Laune macht!

Spargel im Berchtesgadener Land gibt es leider nicht 100 % direkt – aber fast. Nämlich beim Biohof Lecker in Laufen. Hier kann man nicht nur super gutes Gemüse, Eier und Milchprodukte aus eigener BIO-Produktion kaufen, sondern auch Spargel von einem befreundeten Bauern aus dem Salzburger Land. Was den Biohof noch besonderer macht, könnt ihr nächste Woche in einem Beitrag lesen.

Was ihr für das Quick-Rezept braucht:

Für 2 Personen | 15 Minuten | Rezept drucken
1 Bund grüner Spargel
2 handvoll Babyspinat
2 Eier
1 Frühlingszwiebel
Essig & Öl
1 TL Honig
1 TL mittelscharfer Senf
etwas Kresse

Zutaten für Spargelsalat


Und los geht’s:

Am besten man fangt mit den Eiern an, die brauchen am „längsten“. Ich mag sie gerne wachsweich, also koche ich sie etwa für 6 Minuten.

Jetzt zum Grün: Spargel, Babyspinat und Frühlingszwiebel wasche ich unter fließendem Wasser ab. Der Babyspinat bleibt so wie er ist, den Frühlingszwiebel schneide ich dünne, feine Ringe. Beim Spargel breche ich vorsichtig die Enden ab, das klappt super – der Spargel bricht genau an dem Punkt wo’s unten immer schon ein bisschen holzig wird.


Da fehlt nur noch die Vinaigrette:
Hierfür mische ich einfach Honig, Senf, Öl und etwas Essig in einem Schüttelbecher und schmecke mit Salz & Pfeffer ab. Wenn man keinen Schüttelbecher hat, klappt’s natürlich auch mit einer kleinen Schüssel und einem Schneebesen.

Grünen Spargel braten


Zu guter letzt wird der Spargel in einer Pfanne angebraten. Das dauert etwa 3 Minuten. Ich mag ihn sehr gerne noch bissfest und knackig. Ich gebe den Spargel einfach in die Pfanne und wende ihn immer wieder etwas, damit er nicht schwarz wird. Zum Schluss noch kurz Salz und Pfeffer darüber – fertig. 🙂

Die Eier dürften jetzt auch soweit sein. Nun kann angerichtet werden:
Erst gebe ich den Spargel auf den Teller und verteile etwas Babyspinat und Frühlingszwiebeln darüber. Vorsichtig beträufle ich das ganze mit meiner Vinaigrette. Als besonderes Highlight schneide ich mein geschältes Ei in der Mitte durch und lege es vorsichtig darauf. Noch ein bisschen Kresse für’s Auge und ratzefatz ist alles fertig!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen. Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.