Backen,  Vegetarisch

Apfelstrudel – die Füllung

Apfelstrudel – meine große Liebe! Ob mit Vanilleeis, Vanillesoße oder am besten mit beidem, einfach göttlich!

Wie ihr euren Strudelteig selber macht findet ihr hier, auch mit how2do-Video 😉 Keine Sorge, selber machen ist gar nicht so schwer – probiert es einfach mal aus!

Heute geht es aber um die Füllung für den Apfelstrudel.

Dazu braucht ihr:

Für 2 Strudelfüllungen | Dauer: 20 Minuten | Rezept drucken
1 kg Äpfel (Boskop, oder ähnlich sauere)
80 g Zucker
1 Zitrone
Zimt
1 Becker Schmand
wer mag, 100 g gehackte Mandeln

Apfelstrudel Zutaten Rezept


Und so geht’s:

Die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und mit einem V-Hobel in dünne Scheiben schneiden. Danach werden die Apfelscheiben mit dem Saft der Zitrone und dem Zucker vermengt. Mit einer ordentlichen Prise Zimt wird abgeschmeckt. Ich nehm‘ tatsächlich gerne vieeeeeel Zimt, etwa einen Esslöffel voll. Ich mag ihn einfach so gerne!

Die Zitrone hilft dabei, dass die Äpfel nicht zu braun werden ;). Das Ganze lasse ich nun ruhen, etwa 20 Minuten, in der Zeit rolle und ziehe ich den Strudelteig aus.

Rezept Apfelstrudel selber backen


Auf den ausgerollten, mit Butter bestrichenen Teig kommt nun eine dünne Schicht Schmand. Vorsichtig mit einem Teigspachtel oder einem Esslöffel verteilen. Jetzt geht’s an die Äpfel. Nehmt die sie mit einem Löffel oder besser noch mit der Hand portionsweise aus der Schüssel und drückt unbedingt nochmal überschüssiges Wasser heraus. Sonst wird euch der Strudel zu feucht und nicht schön knusprig.

Apfelscheiben Studel Rezept


Die Apfelscheiben auf den Teig verteilen und wenn man mag auch noch mit ein paar gehackten Mandeln bestreuen, dann gibt’s nachher ein bisschen Crunch. Nun wie gewohnt zusammenrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und bei 190°C Umluft für 30-35 Minuten backen.

Studelteig Rezept Apfel


Viel Spaß beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.