Bärlauch-Aufstrich auf dem Brot
Vegetarisch

Bärlauch-Aufstrich

Mein Bärlauch-Aufstrich eignet sich in dieser Jahreszeit zu so gut wie allen Anlässen. Egal ob zum Frühstück, Brunch, ein schnelles Brot für zwischendurch oder auch zur Brotzeit am Abend – er schmeckt einfach immer super! Schade nur, dass die Bärlauchsaison so kurz ist. Deswegen gibt’s bei mir von April bis Mai wöchentlich Bärlauchgerichte. Das muss ich einfach ausnutzen!

Ich mag Aufstriche generell total gerne. Habt ihr schon mal meinen Kürbisaufstrich probiert? Oder den Lauchaufstrich? Wenn nicht, dann wird’s aber Zeit! Die dürft ihr nicht verpassen 🙂

Wusstet ihr, dass man den Bärlauch auch „wilder Knoblauch“ oder „Hexenzwiebel“ nennt?

Zutaten für Bärlauch-Aufstrich

Ihr braucht dazu:

5 Minuten I Rezept drucken

100g Bärlauch
350g Frischkäse
Salz, Pfeffer
optional: Petersilie

So wird’s gemacht:

Regionaler geht’s nicht!

Eigentlich ist der Aufstrich total einfach und blitzschnell gemacht!

Nachdem ihr im Wald fleißig euren Bärlauch gesammelt habt, wird dieser erst einmal ordentlich gewaschen. Sobald er sauber ist tupft ihr ihn mit Tüchern trocken, sodass nur noch ganz wenig bis gar kein Wasser mehr auf den Blättern ist. Wenn der Bärlauch noch zu nass ist, bringt ihr zu viel Flüssigkeit mit in den Frischkäse und der Aufstrich wird flüssiger.

Jetzt wird der Bärlauch in mundgerechte Stücke gehackt. Wie klein er dabei wird ist ganz euch überlassen. Ich mag es ganz Gerne wenn man noch einzelne Stücke gut erkennt.

Bärlauch klein gehackt

Gebt den Frischkäse in eine Schüssel und rührt ihn cremig. Sollte er euch dennoch zu dick sein, rührt einfach einen kleinen Schuss Milch mit rein.

Nun kommt auch schon der Bärlauch mit in die Schüssel.
Alles kräftig umrühren, mit Salz und Pfeffer würzen – fertig ist euer Bärlauch-Aufstrich!

Wer mag kann auch gerne noch ein wenig Petersilie unterheben. Das ist aber Geschmacksache 🙂

Bärlauch-Aufstrich auf dem Brot

Ganz egal zu welchem Anlass,

lasst es euch schmecken und genießt die Bärlauchzeit!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.