Buttermilchbrot
Backen

Buttermilchbrot Grundrezept

Brotbacken ist wirklich was Schönes! Das Buttermilchbrot ist besonders bekömmlich und eine gute Alternative, wenn es mal kein Sauerteigbrot sein soll. Schnell, frisch und regional!

Hefe statt Sauerteig

Wie ich meinen Sauerteig ansetze und Roggenbrot damit backe, habe ich euch schon gezeigt. Das Brot mit Berchtesgadener Land Buttermilch ist mit Hefe und daher für all jene, die vielleicht keinen Sauerteig haben. Oder einfach jetzt, ganz schnell ein Brot backen möchten.

Welches Mehl ihr benutzt, ist eigentlich ganz euch überlassen. Mir gelingt das Buttermilchbrot sowohl mit Weizenmehl, als auch mit Dinkelmehl. Ihr könnt auch das Dinkel- oder Weizenmehl auch mit Vollkornmehl mischen. Ich habe mich diesmal für Weizenmehl entschieden. Frisches Mehl, aus der Region, bekommt ihr zum Beispiel in der Surmühle in Teisendorf.

Ich zeige euch hier ein Grundrezept für das Buttermilchbrot. Besonders lecker schmeckt das Brot aber auch zum Beispiel mit gehackten Nüssen oder Haferflocken. Probiert euch einfach mal aus!

Das braucht ihr

Für 750 g Brot | 90 Minuten | Rezept drucken 

300 ml Buttermilch
1 EL Zucker
1 EL Salz
einen halben Würfel Hefe
500 g Mehl eurer Wahl 
1 TL Öl

So wird’s gemacht

Zuerst gebt ihr die Buttermilch in einen kleinen Topf und erwärmt sie leicht. 

Gebt daraufhin die Buttermilch in eine Schüssel und rührt den Zucker und das Salz darunter. Zerbröselt die Hefe leicht und fügt auch diese hinzu. Das Ganze gut verrühren. 

Siebt das Mehl und fügt es der Milch-Hefe Mischung hinzu. Danach gebe ich auch das Öl in den Teig. 

Knetet den Teig gut durch und wickelt ihn in ein feuchtes Küchentuch ein. Lasst ihn so für circa 15 Minuten gehen und knetet ihn danach mehrere Minuten mit den Händen gut durch. 

Danach formt ihr wieder eine Teigkugel, legt sie in eine Schüssel und bedeckt diese wieder mit dem Küchentuch. Lasst den Teig so für mindestens 30 Minuten gehen. 

Nehmt den Teig erneut aus der Schüssel und knetet ihn noch einmal gut durch. Ich habe diesmal einen großen Brotlaib geformt, ihr könnt aber auch aus der Masse 2 kleine Brotlaibe formen. Lasst den geformten Teig am besten nochmal für weitere zehn Minuten ruhen. 

Bevor ich das Brot in den Ofen schiebe, benetze ich es mit etwas Wasser.

Das Brot wird bei 220 Grad Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene gebacken. Stellt außerdem eine kleine Schale Wasser mit in den Ofen, so wird das Brot nicht zu trocken. 

Wenn ihr wie ich einen großen Laib Brot geformt habt, ist es nach ungefähr 45 Minuten fertig. Wenn ihr euch für zwei kleine entschieden habt, sollten sie nach circa 30 Minuten fertig sein. Bevor ihr das Buttermilchbrot aus dem Ofen holt, kontrolliert am besten ob es fertig ist, indem ihr an die Unterseite des Brotes klopft. Es sollte ein hohl klingen. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.