Fisch aus dem Ofen im Päckchen
Fisch

F(r)isch aus dem Päckchen

Fisch aus dem Ofen mag ich wirklich gerne. Man kann einfach nichts falsch machen! Es brennt nichts an, es bleibt nichts in der Pfanne kleben. Und umdrehen muss man auch nichts. Fisch aus dem Ofen ist wirklich so herrlich einfach! Und suuuuuper lecker!

Heute gibt’s Lachsforelle aus dem Päckchen mit knackigem Gemüse.

Was ich besonders am Päckchen mag: es passt einfach in jede Jahreszeit. Je nach Saison kann man das Gemüse variieren. Im Frühjahr gerne mit Karotten und Spargel, oder nur Spargel. Im Sommer schmeckt’s hervorragend mit Tomaten, Paprika oder Zucchini. Einfach was eben gerade so Saison hat. Wichtig ist nur, dass man beim Schnippeln darauf achtet, dass alles ungefähr gleichzeitig fertig werden kann.

Diesmal mache ich mein Päckchen mit Lachsforelle. Man kann natürlich aber auch Saibling oder „normale“ Forelle nehmen. Eben auf was man gerade Lust hat. Das ist das Schöne am Päckchen 😉 Meinen Lieblingssaibling gibt’s übrigens von der Fischzucht Alpenland in Bad Reichenhall – unübertreffbar!

Fisch im Ofenpäckchen


Ihr braucht dazu:

Für 2 Päckchen | Dauer: 30 Minuten | Rezept drucken
1 Lachsforellen-Filet (mit oder ohne Haut)
2 Lauchzwiebel
2 Kartoffeln
5 Rüben (egal welche Farbe – ein bunte Mischung macht schon Spaß)
Etwas Spargel
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
Butterbrotpapier

Quick ’n‘ easy im Video:


Das Fischpäckchen in 6 Schritten

  • Das Gemüse wird gewaschen und und in Scheiben geschnitten: Die Kartoffeln ganz dünn, die Karotten etwa 1 cm dick und beim Spargel darf es ungefähr das doppelte sein. Die Frühlingszwiebel in kleine Ringe. So wird alles gleichzeig fertig.
  • Der Knoblauch wird nicht geschnitten, ich drücke ihn nur mit der Handfläche auf die Arbeitsplatte, so dass er aufspringt.
  • Die Lachsforelle halbiere ich in der Mitte, so dass jedes Päckchen etwas die gleiche Menge bekommt. 😉 Die Filets sind eigentlich immer groß genug für 2 Portionen.
  • Auf ein großes Stück Butterbrotpapier kommt nun das Gemüse, Knoblauch und obendrauf der Fisch und eine scheibe Zitrone sorgt für die Frische.
  • Nun noch gut mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl würzen.
  • Das Päckchen wird nun mit einem Faden verschlossen und kommt bei 180° C Umluft für etwa 20 Minuten in den Ofen.


Viel Spaß beim Nachkochen! 

Psst: mit meinem Bärlauchpesto schmeckt’s noch viel besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.