• Buchteln Rezept selber machen
    Backen,  Süßes

    Mini-Rohrnudeln für zwischendurch

    Heute habe ich einen richtigen Klassiker für euch, nur auf meine Art interpretiert. Rohrnudeln stammen eigentlich aus dem Böhmischen und haben sich nicht nur in die bayerische Küche geschlichen sondern auch nach Österreich, Sachsen, Ungarn, Tschechien und auch in die Slowakei. Auch die Namen sind daher umso unterschiedlicher: Buchteln, Wuchteln, Ofennudeln, Beinzla und noch so einige andere Varianten betiteln etwas ganz köstliches – ein mit Marmelade gefülltes Hefegebäck. “Normale” Rohrnudeln sind mit Aprikosenmarmelade oder Povidl gefüllt und etwa faustgroß. Sie werden entweder mit Puderzucker bestäubt oder mit warmer Vanillesoße serviert. Meine Variante ist eher walnussgroß und ich fülle sie am…

  • Vegetarisch

    Kürbis-Wölkchen

    So nennen Franzi und ich sie gerne liebevoll. Selbstgemacht aus Kürbis, Mehl und Käse – mein Liebling im Herbst. In Wahrheit steckt aber nichts anderes dahinter als Kürbis-Gnocchi. Wer glaubt, dass es Gnocchi, bzw. unsere Kürbiswölkchen, nur in Italien gibt liegt falsch. Sie sind, wie so vieles, ein schnell gemachtes günstiges Essen. Vor allem im Alpenraum am Land sind die kleinen Knödelchen – so heißen sie übersetzt – sehr beliebt. Man braucht nicht mehr als Kartoffeln (mein Rezept ist stattdessen mir Kürbis), Mehl und Eier. In der Luxusvariante noch Käse dazu. Auch wenn man heute noch auf der Landstraße durch…

  • Backen,  Süßes

    Kirtag Pavesen

    Was wäre ein Kirtag – also übersetzt Kichweih – ohne selbstgemachte Pavesen? Schon seit ich denken kann gibt’s die immer Mitte Oktober. Für mich leiten Sie die schönste Zeit im Jahr ein. Nicht nur, weil ich den Herbst und die kühleren Tage so mag, sondern eben auch weil Kirchweih ist. Bei uns zuhause wird dann gemütlich Kaffee mit der Familie getrunken und am späten Nachmittag über den Kirchweihmarkt geschlendert. Eigentlich sind Pavesen ein typisches „arme Leute Essen“. Zwetschgen waren in vielen Bauerngärten meistens im Überfluss und wurden ohne Zucker zu Povidel weiterverarbeitet. Altes Brot musste auch bisweilen verwertet werden. Für…

  • Brennnesselsuppe
    Vegetarisch

    Nährstoffbombe Brennnessel

    Jetzt, wo die Tage bedeutend kürzer werden und es draußen auch immer kühler wird, koche ich mir gerne das “Wundermittel” meiner Oma. Die Brennnessel-Suppe. Hört sich komisch an? Ist es aber nicht! Sie schmeckt leicht nussig und irgendwie frisch. Den Geschmack kann man leider ganz schlecht beschreiben, aber lecker ist sie allemal! Seit ich denken kann, gibt’s die Suppe an kalten Tagen oder wenn mal wieder eine Grippe im Anmarsch ist. Die Brennnessel enthält in ihren Blättern einen Wirkstoff, der Bakterien im Wachstum hemmt. Früher hat man sogar in frisch gemolkene Milch eine handvoll Brennnessel gegeben, um sie länger haltbar…

  • Ofenkürbis Rezept
    Vegetarisch

    Den Herbst auf den Teller

    Wenn die Tage kürze und vor allem auch wieder kühler werden, sehne ich mich ganz oft nach Kürbis. Mein liebster ist der Hokkaido, er schmeckt leicht nussig und irgendwie noch nach lauen Sommerabenden. Aber das Schönste: Er ist ganz schnell zubereitet, man sogar die Schale essen. Ursprünglich kommt Hokkaido von der gleichnamigen japanischen Halbinsel. Aber seit den 1990 ist er auch bei uns in Europa zum festen Gemüse-Bestandteil geworden. Viele Bauern und Gärtnereien bauen den quitsch-orangen Kürbis an. Er wächst sehr schnell, trägt ordentlich und braucht wenig Aufmerksamkeit. Vom Biohof-Lecker wird er euch sogar direkt an die Haustüre geliefert. Heute…

  • Bunte Tomaten aus dem Garten
    Daheim,  Do it yourself,  Vegetarisch

    Sommer im Glas

    Der Herbst rückt immer näher , es ist die perfekte Zeit um sich den Sommer in Gläsern zu konservieren! Die letzten Tomaten des Jahres werden jetzt gerade noch reif. Ob gelb, rot oder schwarz, klein oder groß – süß oder säuerlich. Bei mir kommt alles ins Glas. Schöne Tomaten findet man aktuell noch am Markt oder auch zum Beispiel vom Biohof Lecker. Das Schöne: Sie müssen gar nicht perfekt aussehen. Der ein oder andere kleine Makel kann einfach weggeschnitten werden. Wenn ich Tomaten einkoche mache ich immer ein Grundrezept, das man für ganz viele verschiedene Rezepte weiterverwenden kann. Ob für…