Bunte Tomaten aus dem Garten
Daheim,  Do it yourself,  Vegetarisch

Sommer im Glas

Der Herbst rückt immer näher , es ist die perfekte Zeit um sich den Sommer in Gläsern zu konservieren!


Die letzten Tomaten des Jahres werden jetzt gerade noch reif. Ob gelb, rot oder schwarz, klein oder groß – süß oder säuerlich. Bei mir kommt alles ins Glas. Schöne Tomaten findet man aktuell noch am Markt oder auch zum Beispiel vom Biohof Lecker. Das Schöne: Sie müssen gar nicht perfekt aussehen. Der ein oder andere kleine Makel kann einfach weggeschnitten werden.

Wenn ich Tomaten einkoche mache ich immer ein Grundrezept, das man für ganz viele verschiedene Rezepte weiterverwenden kann. Ob für Tomatensuppe, Nudelsoßen, zum Überbacken von Aufläufen, als Pizzatomaten oder auch nur als Beilagensoße für andere Gerichte. Abgefüllt und eingeweckt wird im Glas. So hält’s natürlich über den ganzen Winter – solange der Vorrat reicht 🙂

Tomaten verarbeiten

Mein Rezept ist diesmal für 10 kg Tomaten. Damit der Vorrat auf alle Fälle bis in den nächsten Sommer reicht. Ihr könnt natürlich einfach auch die Hälfte machen.

Das braucht ihr dafür:

Dauer: etwa 4 Stunden | Rezept drucken
10 kg Tomaten
120 ml Balsamico-Essig
250 ml Trockenen Rotwein
5 Zehen Knoblauch
2 Rote Zwiebeln
2 EL Zucker
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Oregano
Thymian
Basilikum
Gläser mit Schraubverschluss

So einfach konserviert ihr den Sommer im Glas

Die Tomaten werden gewaschen und vom grünen Strunk befreit. Danach geht’s ab aufs Backblech damit, noch etwas mit Öl beträufeln und ein bisschen Knoblauch dazu.

Salz und Pfeffer braucht’s noch nicht unbedingt, das kommt ganz zum Schluss. Die Tomaten dürfen jetzt im Backrohr unter den Grill. Je nach Größe der Tomaten etwa 10 Minuten. Bleibt beim ersten Mal einfach dabei und schaut, wie schnell sich die Haut löst. Wenn sie etwas schwarz werden macht das nichts, das kann man später einfach wegzupfen.

Pizzatomaten mache

Jetzt merkt ihr bestimmt, warum ich alle Tomaten vorher in das Backrohr gebe – die ganze Wohnung richt nach reifen, warmen, süßen Sommer-Tomaten. Und genau diesen Duft schmeckt ihr später in eurer Soße. Klar dauert es etwas länger, aber es lohnt sich allemal!

Tomaten im Backrohr

Wenn eure Tomaten schön schrumpelig sind kommen sie direkt vom Backblech in einen großen Topf zum köcheln. Vorher aber noch die Zwiebeln anschwitzen.

Zwiebeln anschwitzen

Nach und nach füllt sich mein Topf immer mehr. Für 10 kg Tomaten brauche ich etwa 4 Runden im Backrohr. Wenn ihr damit fertig seid, heißt es warten. Die Tomaten müssen nun reduzieren. Bis die Soße schön dickflüssig ist. Ich gebe noch den Wein und etwas Balsamico dazu, auch etwas Salz, Peffer, Zucker und Öl. Die Kräuter spare ich mir bis zum Schluss auf. Ich drehe die Temperatur auf etwa die Hälfte zurück und lasse die Tomatensoße leicht vor sich hin köcheln. Ohne Deckel, sonst reduziert die Flüssigkeit nicht ordentlich.

Tomatensoße kochen Rezept

Nach etwa drei bis vier Stunden ist es Zeit für den Stabmixer. Ich püriere die Soße immer leicht an, so dass sie noch stückig bleibt, da habe ich einfach die besten Einsatzmöglichkeiten. Es passt für Pizza, Nudelsoßen oder Beilagensoßen. Für Suppen kann ich sie beim Erwärmen später immer noch dünner mixen.

Und erst jetzt wird abgeschmeckt, es fehlt bestimmt noch einiges an Salz. Sollte euch die Soße noch zu viel Säure enthalten gebt einfach noch etwas Balsamico und Zucker dazu. Das bringt den Tomaten-Geschmack richtig zum explodieren! Und schließlich auch die Kräuter. Ein letztes Mal aufkochen und dann heiß in die sterilen Gläser abfüllen.


Um sicher zu gehen, dass die Soße auch wirklich haltbar ist wecke ich sie noch im Backrohr ein. Das geht so:

Das tiefe Backblech in den Backofen auf der untersten Schiene einschieben und mit ca. 2 cm Wasser befüllen. Da kommen jetzt die gefüllten und verschlossenen Gläser rein. Die Temperatur auf 150-160° Umluft stellen. Nach 30 bis 40 Minuten kann der Ofen ausgeschalten werden. Die Gläser bleiben aber noch für etwa 30 Min im Ofen zum Auskühlen. Die kleine Kuppe auf den Deckeln darf sich nicht mehr rein drücken lassen, dann ist sicher alles verschlossen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.