Getränke

Weissbier-Bowle für die nächste Party

Es ist Fasching, ehrlich gesagt nicht meine allerliebste Jahreszeit, aber auf die ein oder andere Party freue ich mich dann doch.

Stellt ihr euch auch immer wieder die Frage was ihr zur nächsten Fete mitbringen könnt? Meine klare Antwort: Weißbier-Bowle mit Himbeeren. Die ist schnell gemacht, man braucht nur wenige Zutaten und das Meiste habe ich eigentlich immer Zuhause. Und das Beste: Sie schmeckt einfach super und ist herrlich süffig 😉

Ich mache die Bowle gerne mit Freilassinger Weißbier – mein absolutes Lieblingsweißbier, aber dazu hier mehr.


Jetzt gibt’s die Zutaten:

Für 8 Portionen | 15 Minuten| Rezept drucken
2 Flaschen Weißbier
250 g Puderzucker
250 ml Himbeersirup
1 Flasche Weißwein, trocken
1 Flasche Sekt, trocken
300 g Himbeeren (gefroren)


Quick ’n‘ easy

Nehmt euch eine große Schüssel, eine große Karaffe, oder das geerbte Bowle-Set von Tante Trude, und löst den Puderzucker im Weißbier auf. Dann Himbeersirup und Weißwein dazu. Das ist die Basis.


Erst ein paar Stunden, etwa 2 – 3, gibt man den Sekt und auch die Himbeeren dazu. Sonst werden sie zu weich und matschig.

Die Himbeeren habe ich meistens immer aus dem eigenen Garten, wenn die Ernte groß ist friere ich sie für solche Gelegenheiten gerne ein. Dann hat man auch in den kalten Monaten frisches aus dem Garten.

Alles gut kühl stellen und gegebenen Falls ein paar Eiswürfel dazu.

Weißbierbowle Rezept selber machen


Wer noch etwas mehr „Wumms“ haben will, kann auch noch etwas Himbeergeist dazu geben. Aber nicht übertreiben, der Zucker und die Früchte haben schon so ihre Wirkung. 😉

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.