Wild frisch kaufen und zubereiten
Daheim

Die Wildboutique

Toller Name oder? Doch was verbirgt sich dahinter – ich war bestimmt genauso gespannt wie ihr. Im Zentrum von Berchtesgaden, etwas versteckt, haben die Bayerischen Staatsforsten einen eigenen kleinen Laden. Die Wildboutique. 

Ich war noch nie da, wollte aber unbedingt hin. Ich mag Wild. Es schmeckt herrlich nach Wald und Wiesen, das Fleisch ist ganz fein und wird beim Garen butterzart und das Beste: Mehr Regionalität und BIO geht nicht.

Also war ich letzte Woche dort: Ein kleines Schild weißt auf die Klingel. Eine spannende Sache, irgendwie exklusiv, wenn man für einen Shop klingeln darf. Kaum war die Tür auf, wurde ich super freundlich begrüßt und durch den kleinen Eingangsbereich direkt zum Verkauf geführt. Ich bin begeistert – mehr als das. Wildboutique ist einfach genau der passende Name dafür. Klein, fein, edel. 

Das Sortiment

Das ganze Jahr über bekommt man hier die köstlichsten Dinge.
Je nach Jahreszeit, Wildfleisch zum Kochen, Braten oder Grillen. Das Wildbret ist für küchenfertig portioniert und vakuumiert. 

Daniel Müller, der Forstbetriebsleiter, hat mir dann noch mehr zum Konzept erzählt. Schaut einfach selbst.

Ich habe natürlich nicht nur Würstel, sondern auch noch Hirschgulasch mit nach Hause genommen. Meine liebste Art Wild zu essen. Hier geht’s zum Rezept.

Cranberrys, die süß-sauere Verführung

Einen Tipp habe ich auch noch für euch: In der Wildboutique gibt’s auch noch kleine Gläschen mit Cranberry-Marmelade. Das besondere daran: Die Cranberrys kommen aus dem eigenen Anbau in Schönram und werden von der Lebenshilfe zu super leckerer Marmelade gekocht. Cranberrys und Wild? Ja, unbedingt!

Cranberrys aus Schönram, Berchtesgadener Land

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 – 12:00 Uhr, 13:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr

Wildboutique
Am Brandholz 2 1/2
83471 Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.